Heinrich Heine in Memoiren, Geständnissen und Liedern

Freitag - 26.10.2018 - 20:00 Uhr
Neuhausen - Bindhof

15 €, ermäßigt 10 €, VRM-Mitglieder und Kelternspiele-Paten frei

Kartenreservierung

Weitere Informationen zur Aufführung:


„Vorzüglich. Muß verboten werden!“ verfügte einst Fürst Metternich nach einer Heine-Lektüre. Der Zensor erkannte die Qualität, fürchtete aber die Brisanz. Die Nazis verboten ihn und auch die römisch-katholische Kirche stellte das Lesen, Kaufen, Herstellen und Verbreiten seiner Bücher (bis 1967!) unter die Strafe der Exkommunikation.

Heine war ein Genie der deutschen Literatur, geachtet und geächtet zugleich. In seinen brilliant und süffig geschriebenen „Memoiren und Geständnissen“ erzählt Heine von Verwandten und Lehrern, polemisiert gegen die Romantiker, philosophiert und theologisiert. Er weiß, was er der Welt bedeutet, gerade wenn er letztlich feststellt: „Es ist nichts aus mir geworden, nichts als ein Dichter.“

Schon Heines komponierende Zeitgenossen waren von der subtilen Sprache und den intimen Bildern seiner Gedichte fasziniert; die Vertonungen Schuberts und Schumanns gehören zu den schönsten Liedern überhaupt. Auch Mendelssohn, Pfitzner und Strauss, ja sogar moderne „Liedermacher“ fanden in Heine einen inspirierenden Mentor. Lieder und Chorsätze, darunter natürlich Silchers „Loreley“, wechseln als musikalische Glanzlichter mit fesselnd gesprochenen Texten ab – mal kontrastierend, mal ergänzend.

Am Ende werden Sie, mit uns, über den toten Dichter und so fabelhaft lebendigen Erzähler Heinrich Heine sicherlich sagen: „Vorzüglich. Muss gelesen und gehört werden!“

Bewährte Kräfte der Kelternspiele umrahmen Rudolf Guckelsberger. Dieser liest nicht nur für Hörbücher und in international renommierten Institutionen wie dem Marbacher Literaturarchiv, sondern begleitete auch als Vorleser etliche Studienreisen zum Beispiel nach Israel, Russland, Usbekistan, Istanbul oder New York. Seit 1990 arbeitet er als Sprecher von Nachrichten, Features oder Dokumentarfilmen sowie als Moderator von klassischen Musiksendungen beim SWR.