So. 24.5.20 11 Uhr Matinee mit Celtic-Folk

Termin: So. 24.05.2020 – 11:00 Uhr, Einlass 10:30 Uhr, Kelter Grafenberg

Eintritt: 15.- €, Ermäßigt: 12,- €, VRM Mitglieder frei

Vorverkauf: VRM-Büro und AK Kelter Grafenberg, kelter-grafenberg @gmx.de Tel. 07123-31418

Matinee mit COINDRA                                   

CELTIC-FOLK VOM FEINSTEN           

Foto: Coindra

                                                                              

Das schottisch-keltische Quartett mit virtuos gespielten Geigenmelodien, melodischem Bass, volltöniger Gitarre und heißer Percussion bringt Schwung ins Ländle.

Ihre Musik kommt von den grünen Inseln im Atlantik, ihre Lieder handeln von Abenteuern aus vergangener Zeit.

Abseits aller Klischees verstehen es die Vier auf eine ganz außergewöhnliche Art pure Lebensfreude erklingen zu lassen.

Dabei setzen sie nicht auf die altbekannten Gassenhauer, sondern treffen aus der Vielfalt des irisch/schottischen Liedguts eine perfekte Auswahl, die sich hören lassen kann.

Inspiriert von unzähligen Reisen in keltische Gefilde hat die Gruppe COINDRA auch eigene Stücke komponiert.

Oft werden diese von mehrstimmigem Gesang (Sangita Wyslich und Katharina Ostarhild) begleitet.

Derek High – selbst gebürtiger Schotte – zupft den Kontrabass mit großer Sensibilität. Rolf Nill versteht es, seine Trommeln so zu spielen, dass keiner mehr still sitzen kann, während Sangita Wyslich mit ihrer Fiddle und Katharina Ostarhild an der Gitarre den CELTIC FOLK lebendig werden lassen.

Amüsante Geschichtshäppchen zwischen den Songs runden das Programm von COINDRA ab.

Geige & Gesang: Sangita Wyslich

Gitarre & Gesang: Katharina Ostarhild

Percussion: Rolf Nill

Bass: Derek High 

Eine Veranstaltung des Arbeitskreises Kelter Grafenberg im Rahmen der Ermstal-Kulturbrücke