Mitgliederversammlung 13.07.2022

Knapp ein Jahr nach der letzten Vorstandswahl dreht sich das Personenkarussell
des Veranstaltungsrings erneut. Wie bereits berichtet, trat der erste Vorstand
Joachim Fuchs-Charrier aus pers├Ânlichen Gr├╝nden zur├╝ck.┬á
Nach kurzer Interimszeit und somit bereits etwas Einarbeitungszeit, die ihm Raum
lie├č, sich dies gr├╝ndlich zu ├╝berlegen, entschied sich Kirchenmusikdirektor Stephen
Blaich, f├╝r das Amt zu kandidieren. Er ist bei Weitem kein Unbekannter im VRM, seit
langem k├╝mmert er sich um die Konzertreihe und ist zust├Ąndig f├╝r die angegliederten
Kelternspiele.┬áDie Mitgliederversammlung best├Ątigte ihn einstimmig.┬á

Stephen Blaich und sein Vorstandsteam wollen neue Akzente setzen. Sie werden
verst├Ąrkt Programmpunkte anbieten, die auch j├╝ngeres Publikum ansprechen. So in
der n├Ąchsten Spielzeit mit dem aus dem TV bekannten Tatortreiniger und einem
Poetry Slam. Damit stellt sich der Verein f├╝r die Zukunft auf, ohne wohlgemerkt seine
bew├Ąhrten Mitglieder und sein angestammtes Programm zu vernachl├Ąssigen.

Ebenfalls wird die bereits vom Vorg├Ąnger angesto├čene Richtung, auch regionale
K├╝nstler/innen mit im Programm einzubeziehen, fortgesetzt. Stephen Blaichs Credo
ist die Zusammenarbeit im Team; nur so l├Ąsst sich der gr├Â├čte Kulturverein in
Metzingen ehrenamtlich von Berufst├Ątigen f├╝hren.┬á
Mit Stephen Blaich im neuen Amt war ein Stuhl im Vorstand unbesetzt. Daf├╝r
w├╝nschte sich das Vorstandsteam Angela Schmauder-Scheytt.
Die Mitgliederversammlung folgte diesem Vorschlag und best├Ątigte die in Metzingen
lebende Gymnasiallehrerin f├╝r Musik und Latein einstimmig. Durch ihre
Verbindungen zum Gymnasium, der Leitung des Cantiamo-Chors und ihre
musikalische Ausbildung wird auch sie neue Anst├Â├če im VRM geben.┬á

Im Ausschuss unterst├╝tzen zus├Ątzlich Anna M├╝ller, bekannt aus den Kelternplatz-
Musicals, und Christoph Ruf. Seitens der Stadt bedankte sich Patrick Hubertz bei
allen Anwesenden und dem ausgeschiedenen Fuchs-Charrier und betonte erneut die
offenen T├╝ren der Stadt f├╝r die kulturschaffenden Vereine.