Kelternspiele 2020

So. 05.04.2020, 19 Uhr, Martinskirche Metzingen
Gabriel Fauré: Requiem

Eine Kooperation des Chores Cantiamo (Kelternspiele) und der Martinskantorei Metzingen

Chor Cantiamo (Kelternspiele)

Fauré vollendete die Komposition seines einzigen größeren Werkes mit einem religiösen Text als Basis im Alter von 42 Jahren. Er schrieb das Werk zwischen dem Tod seines Vaters (1885) und dem seiner Mutter (1887). Es wurde erstmals am 16. Januar 1888 in der Pariser Kirche La Madeleine aufgeführt.
Faurés Requiem weicht in mehrerlei Hinsicht von der traditionellen Totenmesse ab. Im Gegensatz zum traditionellen Ablauf und insbesondere zu den Kompositionen von Hector Berlioz und Giuseppe Verdi verzichtet Fauré auf eine dramatisierende Darstellung des in der Bibel prophezeiten Gerichts Gottes am jüngsten Tag und beschränkt sich auf die Vertonung von dessen letztem Vers, dem versöhnlich bittenden „Pie Jesu“. Dagegen fügte er das „In paradisum“ hinzu, das die Aufnahme des Verstorbenen in den Himmel durch Engel beschreibt. Insgesamt war es Fauré ein Anliegen, ein friedvolles und hoffnungsvolles Bild des Todes zu zeichnen. In vielen Passagen gleiten Moll-Klänge von Chor und Orchester in stimmungsvolle Dur-Akkorde und lassen tröstend das Himmelreich erahnen.
[Eine Anekdote besagt, dass Fauré nach der Uraufführung vom Vikar der Kirche La Madeleine gefragt wurde, von wem das Werk gewesen sei. Der eher schüchterne Fauré fasste sich Mut und bekannte, dass es von ihm sei. Daraufhin erwiderte der Vikar, er solle das lassen, es gebe genügend Literatur, sodass man sein Werk nicht brauche. Er sollte nicht Recht behalten, denn das Werk hat sich bis heute zu recht einen festen Platz im Repertoire der Konzertsäle und Kirchen erspielt.]

Aufgeführt wird das Werk in Kooperation des Chores Cantiamo (Kelternspiele) und der Martinskantorei Metzingen mit Solisten und Instrumentalisten unter der Leitung von Angela Schmauder-Scheytt und KMD Stephen Blaich.

Dauer ca. 1 Std., Eintritt: 18 €, ermäßigt 12 €,

VRM-Mitglieder, Konzertreihe-Abonnenten und Kelternspiele-Paten frei


Kelternspiele-Patenschaft hier