Metzinger Dreierlei 2023

Am 6. April 2023 fand das erste Metzinger Dreierlei in der Stadthalle statt. Drei KĂŒnstler traten zum fröhlichen Wettstreit an. Jeder durfte 45 Minuten spielen und das Publikum stimmte per Applaus ab.

THOMAS SCHRECKENBERG (Erster Gewinner)
„Nur die LĂŒge zĂ€hlt“ 

Gelogen wird stĂ€ndig und ĂŒberall. Dabei gibt es harmlose LĂŒgen („Ich hab ja nichts anzuziehen!“) oder LĂŒgen, um den anderen nicht zu verletzen. So wie das Lob der Eltern fĂŒr das selbstgemalte Kinderbild, wenn man gleichzeitig denkt: „Hoffentlich bekommt das Jugendamt das nie zu Gesicht!“ Begleiten Sie den vielfach ausgezeichneten Kabarettisten Thomas Schreckenberger (Tuttlinger KrĂ€he, Kleinkunstpreis Baden-WĂŒrttemberg, uvm.) durch den LĂŒgendschungel unserer Zeit – bewaffnet mit der Machete des Humors und der Kraft der Parodie, immer auf der Suche nach dem letzten Rest Wahrheit.

REINER KRÖHNERT (Zweiter Gewinner)
„Die grĂ¶ĂŸte Rettung aller Zeiten“ 

Die Apokalypse ist da! Zwar nicht ganz so millenniumspĂŒnktlich wie von Nostradamus, dem Maya-Kalender oder den Zeugen Jehovas vorausgesagt, aber nichtsdestoweniger effizient. Jetzt mĂŒsste eine Retterin her oder ein Retter oder eine rettende Doppelspitze? Aber wer kann das wissen? Wer erkennt und enttarnt den Retter oder die Retterin? Nun, kein Geringerer, als der Meister der politischen Satire und Parodie selbst: Reiner Kröhnert! Denn wenn die Not am grĂ¶ĂŸten ist, dann ist er am besten! Seit ĂŒber 30 Jahren rechnet der deutsche Kabarettist geschickt mit GrĂ¶ĂŸen aus Politik, Show, und Wirtschaft ab und schreckt dabei vor nichts zurĂŒck. FĂŒr seine Auftritte erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen (u.a. Kleinkunstpreis BW 22).

MARTINA BRANDL (Dritte Gewinnerin)
„brand(l)neu“

Martina Brandl schreibt ihre Texte selbst. Und diesen hier schon 15 Monate vor der Premiere! Wenn man bedenkt, dass eine Elefantenkuh 22 Monate lang trĂ€gt, ist das gar nicht so lange. Schließlich wĂ€chst hier etwas Großes heran – ein Abend voller neuer Lieder und Geschichten.Im 10. Soloprogramm der TV-bekannten KleinkunstpreistrĂ€gerin und Bestseller-Autorin gibt es kein MĂ€nnerbashing, bodyshaming, keine ApfelschnitzmĂŒtter und auch keine Nummer ĂŒber die letzte Prostatavorsorgeuntersuchung. Stattdessen spielt Frau Brandl Ukulele und Thelevi, ein Instrument, das Sie nie zuvor gesehen haben! Herr Rosengarten steht an Tasten und Loop-Machine. Sie werden lachen, vielleicht auch hin und wieder gerĂŒhrt sein und zusehen, wie beide mĂŒhelos den Spagat schaffen zwischen Blödelei und Gesellschaftskritik, Kunst und Kommerz.